Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Lichtverschmutzung

Submitted on Thu, 09/05/2019 - 16:02

Besonders in den letzten Jahren ist dank stromsparender LED-Spots die nächtliche Beleuchtung völlig eskaliert. Weder Behörden noch Umweltverbände sehen darin ein Problem. Man könne schliesslich einfach die Vorhänge zuziehen.


 

Zwei Autohäuser in NRW, Mönchengladbach, inmitten der Nacht - sind grosse Autos wichtiger als der Grosse Wagen?

 

Nächte, in denen wenigstens ein Dutzend Sterne zu sehen sind, haben heute in großen Teilen unseres Landes Seltenheitswert, vor allem in Nordrhein-Westfalen.

Zu den Hauptverursachern der in letzter Zeit stark zunehmenden Lichtverschmutzung gehören vor allem Autohändler - und so bestimmen wenige Personen für uns alle, dass die in Szene gesetzten Fahrzeuge und Gebäudeflächen wichtiger seien, als besipielsweise der nächtliche Himmel, Naturschutz oder gesunder Schlaf.

Wer eigene Bilder beisteuern will, ist herzlich eingeladen, das hier tun. Im Bereich Dokumentation/Firmen bzw. Dokumentation/Städte können die Beiträge dann nach Postleitzahl angezeigt werden.

Das Fotografieren nächtlicher Beleuchtung ist nicht ganz trivial, daher finden sich im Abschnitt Fotografie einige Hinweise dazu.

Dokumentation ist aber kein Selbstzweck, und gutes Zureden hilft nach meiner bisherigen Erfahrung meist nicht weiter - weder bei den Behörden noch beim Verursacher. Es müsste daher Druck aufgebaut werden, generell durch öffentliche Diskussion, über Umweltschutzverbände oder notfalls auch gezielt gegen einzelne Unternehmen.

Add new comment

Plain text

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type='1 A I'> <li> <dl> <dt> <dd> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • No HTML tags allowed.
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.

Text

  • No HTML tags allowed.
  • Lines and paragraphs break automatically.